ESG- und Nachhaltigkeitsrisikomanagement

Der Arbeitskreis "ESG & Nachhaltigkeitsrisikomanagement" nimmt die Anforderungen an das Nachhaltigkeitsreporting aus Gesetzgebung, Verordnungen und Richtlinien auf.


Der Arbeitskreis startet mit einer initialen Bestandsaufnahme in Form einer Landkarte "ESG Risikomanagement". Diese Landkarte wird im Austausch zwischen den teilnehmenden Unternehmen entwickelt. Sie soll als Grundlage dienen, die Ziele des Arbeitskreises näher festzulegen. Angedacht wurden bisher die Aspekte: relevante regulatorische Anforderungen und Reporting, nachhaltige Steuerung, Schnittstellen zu "klassischem Risikomanagement", Controlling, Unternehmensstrategie, Compliance Management, Nachhaltigkeitsrisikomanagement-Prozess mit Indikatoren, KPIs und Maßnahmen.