Sitzung des Arbeitskreises "Risikoquantifizierung"

Sitzung des Arbeitskreises "Risikoquantifizierung" am 18. Oktober 2017 von 10 bis 16 Uhr bei der LEONI AG in Nürnberg

 

Sehr geehrte Mitglieder und Interessenten des AK Risikoquantifizierung, 

 

hiermit laden wir Sie herzlich ein zur nächsten Sitzung unseres Arbeitskreises am 18. Oktober 2017 im Hause der LEONI AG in Nürnberg (Marienstraße 7, 90402 Nürnberg). 

Neben spannenden Vorträgen zu Supply-Chain-, Prozess- und Projektrisiken werden wir intensiv über Fachthemen diskutieren (diesmal vsl. insb.  Stresstesting). Natürlich bleibt auch genügend Zeit für das Networking. 

 

Hier der Entwurf für die Agenda:

10:00 - 10:15: Begrüßung und Einleitung (Hr. Golz, Hr. Offerhaus, Hr. Dr. Wilke)

10:15 - 11:15: „Risikoquantifizierung bei der LEONI AG – Praxisbericht zu Projekt- und Prozessrisiken“ (Hr. Ralf Huber, Chief Risk & Internal Control Officer, LEONI AG)

11:15 - 11:30: Kaffeepause

11:30 - 12:30: „Risiko Management in Logistikprojekten von Siemens Digital Factory – Ein Einblick“ (Hr. Emre Akbag, Digital Factory Division, Siemens AG)

12:30 - 13:30: Mittagspause

13:30 - 14:30: Diskussion des Themas/Abschnitts „Stresstesting“ (Kapitelautor: Hr. Dr. Wilke) für den geplanten Leitfaden „Risikoquantifizierung“, ggf. weitere Themen (je nach Fertigstellungsgrad)

14:30 - 15:00: Kaffeepause

15:00 – 16:00: Zeitplan und weiteres Vorgehen zur Erstellung des Leitfadens „Risikoquantifizierung“, Organisatorisches (Hr. Golz, Hr. Offerhaus, Hr. Dr. Wilke)

 

Bitte melden Sie sich frühzeitig über die Geschäftsstelle (office@rma-ev.org) für die AK-Sitzung an, damit wir die Organisation abschließen können.

Die Arbeitskreis-Sitzung findet im direkten Anschluss an den Risk Management Congress der RMA (16.-17.10.2017) statt - das Konferenzhighlight für Risikomanager. Für die Konferenz können Sie sich unabhängig vom Arbeitskreis über die RMA-Website anmelden.

WICHTIG: Falls Sie eine Übernachtung im Anschluß an den RMC vom 17. auf den 18.10. benötigen, kümmern Sie sich bitte frühzeitig darum, da einige Hotels aufgrund einer größeren Veranstaltung in Nürnberg höhere Preise verlangen. Zur Zeit gibt es aber noch preisgünstige Möglichkeiten!

 

Wir freuen uns auf das Wiedersehen in Nürnberg!

 

Mit besten Grüßen 

Stefan Wilke 

Jan-Sebastian Golz 

Jan Offerhaus