Nachhaltigkeit und Corporate Survival - Neue Herausforderungen an das Risikomanagement erfolgreicher Organisationen (Online-Seminar/Workshop)

Dieses Seminar mit Workshopelementen verbindet aktuelle Erkenntnisse zum qualitativen Risikomanagement mit der unternehmerischen Praxis. Abgeleitet aus der aktuellen Diskussion zur Nachhaltigkeit und den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Multi-Stakeholder-Managements in der Netzwerkökonomie wird erläutert, wie Unternehmen Risiken erkennen und hieraus auch unternehmerische Chancen entwickelt werden können. Die Teilnehmenden erhalten Impulse und anwendbare Methoden für die tägliche Praxis, um neben den ökonomischen auch den neuen ökologischen und sozialen Anforderungen gerecht zu werden. Das Seminar wird von der RMA in Kooperation mit RMA Experten durchgeführt.

 

Das insgesamt eintägige Seminar findet am 21. und 28.01.2022 online jeweils von 9:00 - 13:00 Uhr statt.

 

Zielgruppe (m/w/d)

Eigentümer, Aufsichts- oder Beiräte, Manager, Fachspezialisten oder Berater, die das langfristige Überleben von Organisation als Ihren Auftrag ansehen, und für die erfolgreiche Ausrichtung von Unternehmungen neue Erkenntnisse und Handlungsoptionen nutzen möchten.

Zielsetzung des Seminars

Nach dem Seminar kennen sie praxisgerechte Methoden zur Identifizierung von relevanten Risiken, der Ableitung von nachhaltigen Geschäftsmodellen hieraus und der Gestaltung einer glaubwürdigen Nachhaltigkeitskommunikation sowie der Identifizierung unternehmerischer Chancen hieraus.

Seminarbeschreibung

Nachhaltige Unternehmensführung setzt auf das dauerhafte Überleben von Organisationen. Dieser ökonomische Erfolg basiert auf diversem Nutzen, den die Unternehmung für ihre unterschiedlichen Interessengruppen und der Interaktion mit diesen Stakeholdern dauerhaft erzeugt. Die Relevanz dieser Kooperation und der Wandel hin zur Wissensarbeit wird in der Praxis bisher noch unzureichend beachtet. Erkenntnisse aus der Netzwerkökonomie und des Multi-Stakeholder-Managements finden nur unzureichenden Niederschlag in der Gestaltung des unternehmerischen Risiko- und Chancenmanagements.

Basierend auf der Nachhaltigkeitsidee von Carl von Carlowitz und etablierten wissenschaftlichen Ansätzen wird ein praxisnahes Vorgehen vermittelt. Teilnehmende wenden die „Zentrale Überlebensfrage“ an, erkennen die wesentlichen Motivationen relevanter Einflussgruppen, können eigene Geschäftsmodelle bewerten und pragmatisch entwickeln so wie hierüber glaubwürdig berichten.

Inhalt

Vermittlung der Inhalte stets auf Basis wissenschaftlicher Theorie und Praxis mit passenden Übungsbeispielen

  • Ausgangssituation und unternehmerische Herausforderung
    • Unternehmen und Organisationen zunehmend unter Kritik
    • Neue soziale, ökologische und Glaubwürdigkeitsansprüche an Unternehmungen
    • Implikation für die Legitimierung von Organisationen
    • Diskussion des nachhaltigen Unternehmensinteresses
  • Gesetzliche Vorgaben und Lücken
    • Die Wirksamkeit des Risikomanagements – das „was“ und das „wie“
    • Systematische Risiken im Risikomanagement
    • Methoden der systematischen Risikoidentifizierung
    • Diskussion der (neuen) strategischen Erfolgsfaktoren
  • Unternehmerische Nachhaltigkeit als strategische Gestaltungsaufgabe
    • Innovation, Fortschritt und soziale Interaktion
    • Risiken und strategische Erfolgsfaktoren in einer „Asset Light“-Ökonomie
    • Management von Netzwerken und Beziehungen in der Wissensgesellschaft
    • Diskussion der sozialen Betriebserlaubnis
  • Die Motivation relevanter Einflussgruppen kennen und Kooperation absichern
    • Schaffung von ökonomischem, ökologischem, sozialem Nutzen
    • Business Model - holistische Leistungsangebote entwickeln und bewerten
    • Kommunikation und evidenzbasierte Berichterstattung mit Standardrahmenwerken
    • Diskussion „Storytelling“-Fähigkeiten des Managements

Referenten

Dr. Andreas Kempf

Dr. Andreas Kempf ist seit 2005 Senior Vice President der Carl Zeiss AG und Mitglied des Group Leadership Teams. Er verantwortet die Themen Revision, Risikomanagement, Internes Kontrollsystem und Managementsysteme und deren unternehmerische Gestaltung in der ZEISS Gruppe. In seiner Funktion entwickelte und etablierte er auch den „Verantwortung bei ZEISS“ Ansatz zur Strategie und Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen. Seit 1997 war Dr. Kempf in unterschiedlichen, verantwortlichen Management- und Aufsichtsfunktionen an verschiedenen Standorten der ZEISS Gruppe tätig.

Er ist zudem u.a. Beirat der Risk Management & Rating Association. Am International Center for Corporate Governance (St. Gallen) forscht und publiziert er als Functional Partner für „Governance for Sustainability” zu wirksamer Unternehmensführung und Aufsicht. Ferner ist er „Weltethos Ambassador“ am Institut für Weltethos der Universität Tübingen.

Herr Kempf ist CRMA, Diplom Ingenieur Maschinenbau, erlangte an den Universitäten Pittsburgh/Augsburg einen M.B.A. in Unternehmensführung und promovierte an der Universität St. Gallen zum Dr. (oec.).

Termine und Ort

Das insgesamt eintägige Seminar findet am 21. und 28.01.2022 online jeweils von 9:00 - 13:00 Uhr statt.

Teilnahmegebühr

Preis pro Teilnehmer (jeweils zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.)

  • 900 € für RMA-Mitglieder
  • 1.000 € für Nicht-RMA-Mitglieder

Teilnahmebedingungen / organisatorische Hinweise

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Ihren persönlichen Zugangslink für das Online-Seminar erhalten Sie spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

Ein schriftlicher Rücktritt ist 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei schriftlicher Stornierung nach Versand der Zugangsdaten wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% der jeweiligen Teilnahmegebühr fällig. Nach Beginn des Online-Seminars und dem Einloggen des Teilnehmers in das Online-Seminar ist kein Rücktritt mehr möglich bzw. der volle Betrag wird fällig.

Die Benennung eines Ersatzteilnehmers (mit Vornamen, Nachnamen und E-Mail-Adresse) ist bis einen Tag vor Beginn des Online-Seminars möglich. Wird die Veranstaltung storniert, werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren rückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Die uns mitgeteilten personenbezogenen Daten werden mittels elektronischer Datenverarbeitung unter Beachtung des Datenschutzgesetzes zum Zwecke der Vertragsabwicklung gespeichert und verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz können den Datenschutzerklärungen der RMA entnommen werden.

Anmeldung

Zur Anmeldung senden sie bitte das folgende Formular an info@rma-academy.org

Anmeldeformular

Seminarflyer